Die Utopie und 4betterdays.com: Es könnte auch ganz anders sein!

Viele reden von der Utopie. Nur wenige wissen, was eine Utopie wirklich ist und welche Funktion sie in der Gesellschaft einnehmen kann. Gut verdeutlichen lässt sich das anhand einer Unternehmensphilosophie. Denn jede Unternehmensphilosophie ist zugleich auch schon eine Utopie.

Im Grunde genommen bedeutet das Wort Utopie nicht viel mehr als „Nicht-Ort“ oder „Niemands-Land“. Schlicht und einfach also ein Ort, der gar nicht existiert und der geographisch nicht verortet werden kann. Die Literatur strotzt nur vor solchen imaginären und ersonnenen Orten. Meist handelt es sich dabei um Inseln, die in einer gewissen Weise von der Außenwelt und von der „Restwelt“ abgeschottet sind. Diese Inseln und deren Bewohner kennen die Kultur und die Geschichte der „Restwelt“, haben aber zu anderen Gesellschaftsformen und meist ganz generell zu vollkommeneren Formen des Lebens und Zusammenlebens gefunden. Eine Utopie ist also verbunden mit Wünsche und mit Sehnsüchten.

Wo dieser "Nicht-Ort" wohl liegt?

Wo dieser “Nicht-Ort” wohl liegt?

Eine Utopie hat aber auch einen anderen Charakter: Sie ist ein Ausdruck dessen, sich nicht mit den Gegebenheiten abzufinden. Es nicht zu akzeptieren, dass die Dinge und Verhältnisse eben sind, wie sie sind. Eine Utopie steht somit in einer Funktion zur restlichen Gesellschaft, in der die Utopie natürlich nicht verankert ist, vielleicht auch gar nicht verankert sein kann. Im Gegensatz zu der „Realität“, die sich verfestigt hat, ist die Utopie ein Gedankenkonstrukt, das aber etwas in Bewegung setzen kann.

Eine Utopie macht auch klar: Es ist entscheidend, was du tust und wie du handelst...

Eine Utopie macht auch klar: Es ist entscheidend, was du tust und wie du handelst…

Dringt eine Utopie in die Köpfe vieler Menschen, kann es zu einer Veränderung der sogenannten Realität kommen. Zumindest aber wird klar, dass die Realität nicht zwingenderweise so ist, wie sie ist, sondern eben auch ganz anders sein könnte. Was dankbar ist, das ist zumindest grundsätzlich auch umsetzbar und lebbar. Es braucht nur genug Menschen, die an derselben Utopie hängen und an deren Umsetzbarkeit glauben.

4betterdays.com: Die Unternehmensphilosophie als Utopie?

In dieser Hinsicht ist eine präzise formulierte Unternehmensphilosophie der Versuch, Utopien zu vermitteln und es zu schaffen, dass möglichst viele Menschen an diese Utopie glauben. Eine Unternehmensphilosophie ist zwar in der Marktlogik auch die Behauptung, dass man sich auf diese oder jene Weise von den Mitbewerbern abhebt. Aber eben nicht nur: Es ist die Behauptung, dass die Welt des Shopping und die Welt der Produkte nicht notwendigerweise so sein muss, wie sie ist. Es geht auch anders, mit anderen Werten und mit Produkten einer anderen Qualität.

Die Utopie der Unternehmensphilosophie bei 4betterdays.com ist hier zugleich auch ein Aufruf: Es ist entscheidend, was und wie gekauft wird. Die Utopie entsteht zuerst in den Köpfen, findet dann punktuell und sukzessive Umschlag in der Realität und führt zunehmend zu Handlungen, die von der Utopie als Möglichkeitsraum gespeist werden. Die Summe der Handlungen führt dann im besten Fall tatsächlich zu einer Veränderung der Umstände und der Realität. Und damit wird die Welt Schritt für Schritt zu einem besseren Ort.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>