Kräuter: die Kraft der Natur

Schönheit aus der Natur. Das ist das Motto unseres Programm „Beauty und Genuss“. Auserlesene Rohstoffe, Zutaten und Materialien, gewachsen und verarbeitet im Herzen der Alpen, sind die Basis unserer Pflegeserie. Sie sollen uns nicht nur das Leben erleichtern sondern vor allerm verschönern. Bessere Tage mit den schon jahrhundertelang bekannten Heil- und Pflegekräften der Natur.

Arnika, die vielleicht bekannterste Heilblüte der Alpen

Arnika, die vielleicht bekannteste Heilblüte der Alpen

Für unsere Produkte genügt es nicht, irgendwelche Kräuter irgendwo anzubauen. Und diese irgendwann zu ernten. Es ist bekannt, dass Pflanzen in großen Höhen besonders viele jener Wirkstoffe entwickeln, die sie für uns Menschen so wertvoll machen. Auch der Zeitpunkt ihrer Ernte ist von großer Wichtigkeit. Um die Sommersonnenwende entfalten Kräuter, Heilpflanzen, Blüten und Blätter ihre intensivste Wirkung. Deshalb ist für uns der Johannitag, der 24. Juni, jedes Jahr ein ganz besonderes Datum. Nicht umsonst lodern genau zur selben Zeit überall in den Alpen die Bergfeuer. Es ist im wahrsten Sinn des Wortes ein mythisches Datum.

In dieser Umgebung wachsen jene Heilkräuter, die in unseren Produkten verarbeitet sind.

In dieser Umgebung wachsen jene Heilkräuter, die in unseren Produkten verarbeitet sind.

Vom blühenden Hollunder, über Arnika, Johanniskraut, Brennesseln und auch die ersten Zirben-Taschln (Zirbenzapfen) ist alles bereit, sorgfältig geerntet zu werden. Um anschließend jene Produkte zu formen, die die bestmögliche Wirkung auf uns Menschen haben: Salben oder Zirbenöl, Balsam oder Seifen. 

Fleißige bäuerliche Hände verarbeiten die Naturrohstoffe zu ausgewogenen, feinen Produkten.

Fleißige bäuerliche Hände verarbeiten die Naturrohstoffe zu ausgewogenen, feinen Produkten.

Für die Ernte und Herstellung sorgen viele fleißige bäuerliche Hände. Da müssen Arnikablüten auf den Bergwiesen gesammelt werden, junge Brennesseln gepflückt, Kräuter sorgsam geerntet und Zirbenzapfen von den Zirben herunter geholt werden. Für uns ist es selbstverständlich, dass die Schätze der Natur dann auch noch nach alten Rezepturen von Hand verarbeitet werden, Dann, und nur dann können und werden sie ihre volle Wirkung entfalten. Denn das Wissen der Jahrhunderte lindert auch in unseren modernen Zeiten allerhand Leiden.