Das richtige Kuscheltier – eine Entscheidung fürs Leben!

Wenn man sich einfach mal durchs Internet „googelt“ oder auch „yahoot“, dann wird man beim Stichwort „Kuscheln“ schnell fündig . Dabei scheint es einen grundlegenden Unterschied zwischen der Wahrnehmung von Männer und Frauen zu geben: Während 60 % der Frauen Kuscheln offenbar wichtiger ist als sich körperlich noch näher zu kommen ist es für Männer zum Teil nur eine Vorstufe für mehr. Einfach mal so formuliert, um den Text hier kinderfreundlich zu halten. Die Frage, die sich allerdings daran anschließt würde lauten: Wann hat kuscheln eigentlich seine unschuldige Konnotation verloren und verweist, als potentielle Möglichkeit, auf etwas, das darüber hinausgeht?

Kuscheln, war das in der Kindheit nicht ganz naiv und unschuldig mit dem Kuscheltier verbunden, das nach Monaten und Jahren intensiven Kuschelns zwar seine Form und seine ursprüngliche Kuscheligkeit verloren hat, dafür aber noch lange in Erinnerung bleibt. Testet es doch einmal selbst an euch: Hattet ihr schon einmal die Möglichkeit, euer Kuscheltier nach langen Jahren wiederzusehen? War das nicht wie ein „Flashback“ in die Kindheit, verbunden mit diffusen Erinnerungen daran, wie und wer man einmal war? Die Erinnerung kommt vielleicht exakt wieder, aber eines ist klar: Es ist mit einem wohligen, heimeligen Gefühl verbunden, wenn man sein Lieblingskuscheltier aus Kindheitstagen in der Hand hält.

Wer möchte nicht mit diesem Kuscheltier kuscheln?

Wer möchte nicht mit diesem Kuscheltier kuscheln?

 

Hat aber wirklich jedes Kuscheltier das Potential, zum Lieblingskuscheltier zu werden – oder gibt es doch einige Eigenschaften, die es mitbringen muss? Sagen wir es mal so: Ein Kuscheltier muss mit einem durch dick und dünn gehen. Es muss einen wärmen und trösten, wenn es einem schlecht geht. Es muss in der Lage sein, Schmerzen erträglicher zu machen. Es muss immer für einen da sein, wenn man es braucht. Und es muss diese ganz besonderen Eigenschaften haben, die es zum perfekten Kuscheltier machen: Es muss kuschelig und anschmiegsam sein.

Einfach nur kuscheln mit dem richtigen Kuscheltier…

Womit wir wieder beim Kuscheln wären: Man möchte am liebsten die Treffer im Internet ignorieren. Dort wird jedenfalls eines deutlich: Kuscheln ist ein menschliches Grundbedürfnis, das man nicht vernachlässigen sollte. Tut man das doch, dann entstehen Bedürfnisse, die man doch als etwas eigenartig bezeichnen könnte. Angefangen von Gruppenkuscheln über Männern, die nur fürs Kuscheln bezahlen reicht die ganz Palette. E

s ist also wohl anzuraten, ein gutes und ungebrochenes Verhältnis zum Kuscheln zu bewahren, auch über die Kindheit hinaus. Unser Kuscheltier ist ein treuer Begleiter auf diesem Weg. Denn kuscheln ist definitiv kein Kinderspiel, sondern sollte gehegt und gepflegt werden. Das richtige Kuscheltier ist definitiv eine Entscheidung für das ganze Leben…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>