Tradition ist die Weitergabe des Feuers

lederhose

Eines gleich vorweg: Ich bin kein Anhänger der „früher-war-alles-besser“-Jammerbewegung. Deren Mitglieder lieben es, sich in Selbstmitleid und Weltenschmerz zu suhlen, die Blicke stramm nach hinten gerichtet.  Aber ich muss es zugeben: es gibt auch Situationen, in denen auch ich mich ertappe,  Altes dem Neuen vorzuziehen.

Ein Beispiel gefällig? manufactum. Für mich seit Jahrzehnten ein Begriff, um nicht zu sagen eine Weltanschauung. Solide Qualitätsarbeit auf der Basis teils uralter Design- oder Baupläne. Waren, wie sie eben früher einmal waren. Das Design: traditionell, teils ,vorsintflutlich‘. Die verwendeten Materialien werden heute noch meist massiv, bisweilen gar klobig verarbeitet. Die einzelnen Teile eines solchen Produktes sind jedoch mehr oder weniger eindeutig bestimmbar. Das dazu nötige Fachwissen wurde früher übrigens ,Warenkunde‘ genannt. Tradition pur.

Modern und funktional. Schönheit inklusive.

Modern und funktional. Schönheit inklusive.

Die gute Botschaft: Handwerkliche Perfektion als Teil dieser Tradition ist offenbar immer noch gefragt. Das ist der überaus positive Aspekt einer Entwicklung, die Qualität und Solidität an die oberste Stelle setzt. Interessant auch, dass Menschen wieder bereit sind, Qualität nicht nur zu schätzen sondern dafür auch etwas mehr zu bezahlen.

Altes Design in Ehren. Für mich stehen Qualität und Haltbarkeit eines Produktes immer an erster Stelle. Zudem kann ich vielen alten Designschulen nicht wirklich viel abgewinnen. Mein Credo: Modernes Design und alte Handwerkstradition sollen langanhaltende Freude mit den Erzeugnissen sichern. Konkret: Tradition ist für mich nicht das Halten der Asche sondern die Weitergabe des Feuers.

Minimalistisch, formschön und funktional: Das Schuhregal Gaston

Minimalistisch, formschön und funktional: Schuhregal Gaston

Und in exakt diesem Sektor lässt ein Web-Shop aus dem Alpenraum aufhorchen, der erst vor 1 1/2 Jahren eröffnet wurde. Denn 4betterdays steht in der sehr traditionellen Qualitätsauffassung manufactum um nichts nach. Entscheidend ist aber ein Kennzeichen von 4betterdays: der in Österreich beheimatete Shop schwört auf regionale Rohstoffe und regionale Wertschöpfungsketten. Im Unterschied zu anderen Anbietern vermeidet 4betterdays jede Anbiederung an einen undefinierten ,alten‘ oder gar ,alpinen‘ Geschmack mit den oft damit verbundenen Design-Verirrungen. Klare Linien und die hervorragende Qualität der Verarbeitung kennzeichnen die teils außerordentlich und exklusiv gestalteten Möbel und Accessoires.

Der Klassiker im modernen Gewand: Omas Hausbank

Der Klassiker im modernen Gewand: Omas Hausbank

Ja, und was für mich besonders wichtig ist: 4betterdays arbeitet auschließlich mit Vollholz. Die gesundheitlich höchst bedenklichen Pressspanplatten finden keinerlei Verwendung. Um es zusammenzufassen: 4betterdays scheint jene Eigenschaften auf sich zu vereinen, der meines Erachtens die Zukunft gehören: Rohstoffe aus nachhaltiger Produktion werden von regionalen Handwerkern zu modernen, formschönen und vor allem hochqualitativen Erzeugnissen geformt. Und: Der Verkauf erfolgt via Internet. Das Feuer lodert also global.

Lust auf die Besichtigung einiger unserer Schmuckstücke?

Holzbank ‘Classic’ aus Lärche

Bügelbrett aus massiver Esche

Wäscheständer ‘Mama’

Schuhregal ‘Gaston’ aus massiver Esche

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>