Der Winterschlaf naht…

Hat man es sich nicht schon einmal selbst überlegt und dabei vielleicht vor allem die Tiere beneidet, die wirklich Winterschlaf halten? Sich einfach so hinlegen, mal in den nächsten Wochen schlafen oder zumindest ruhen und dann wieder erst wirklich aufwachen, wenn der Frühling vor der Tür steht? Es muss ja auch gar nicht der echte Winterschlaf sein, sondern auch eine Winterruhephase hätte es schon in sich.

Es gibt dabei eine gute Nachricht, denn ein Zirbenbett trägt dazu bei, dass wir Menschen zumindest zu einer Art Winterruhe kommen. Schließlich ist es wissenschaftlich erwiesen, dass Zirbenholz eingesetzt die Herzfrequenz senkt, was letztlich mit einer gewissen Logik dazu führt, dass wir noch mehr Lenze erleben dürfen und diese laut singend mit „Veronika der Lenz ist da“ begrüßen dürfen.

Doch jetzt sind wir erstmals beim Winter angelangt, vielleicht auch noch nicht ganz. Jetzt haben wir erstmals den Sommer abgehackt, werden den Herbst noch hinter uns bringen, zum Beispiel wandernd, um es uns dann im Winter so richtig gemütlich zu machen.

Schaut doch gemütlich aus, das Zirbenbett...

Schaut doch gemütlich aus, das Zirbenbett…

Höchste Zeit jedenfalls, sich ein gemütliches und ansprechendes Nest zu bauen. Der „Winterschlaf“ kann kommen. Denn wo könnte man diesen Winterschlaf und sowieso jede Nacht und jeden Schlaf besser verbringen als in einem wohlriechenden, herrlich beruhigenden und „lebensverlängernden“ Zirbenbett? Die Antwort dürfte relativ eindeutig ausfallen: Nirgends.

Ich bin jetzt jedenfalls schon mal müde geworden, auch das Wetter erinnert mich schon daran, dass mein Winterschlaf nicht mehr ganz so lange auf sich warten lässt. Und so ein Mittagsschlaf ist auch nicht verachten, mein Zirbenbett ruft auch schon…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>