Nachhaltig schenken zu Weihnachten: Schluss mit sinnlos!

Was zu Weihnachten nicht alles geschenkt wird! Es scheint so, als würde vor allem Sinnloses und Überflüssiges geschenkt. Dinge, die Kinder garantiert nicht brauchen und an denen sie nach einiger Zeit bereits die Freude verlieren. Hauptsache zu Weihnachten und an den Tagen danach tütet, blinkt und lärmt es aus dem Kinderzimmer. Hauptsache, die Geschenke wurden billig produziert und haben eine kurze Haltbarkeit. Doch da haben die Nachhaltigkeit und das Zirbenholz auch noch das eine oder andere Wörtchen mitzureden.

Ich verstehe es ja beim besten Willen nicht, warum so sehr auf Kurzfristiges, Vergängliches, Lautes und Auffälliges gesetzt wird, wenn es um Geschenke zu Weihnachten geht. Denn für mich sind all diese Aspekte auf der selben ebene: Geschenke, die Kinder kurzfristig begeistern und aufgrund ihrer Herstellung ohnehin mehr als nur vergänglich sind. Meist überleben diese ach so tollen Geschenke die Zeit bis zum nächsten Weihnachtsfest nicht einmal.

Ob es solche Geschenke zu Weihnachten wirklich sein müssen?

Ob es solche Geschenke zu Weihnachten wirklich sein müssen?

Meist sind diese Geschenke auch noch laut und optisch auffällig, damit die Kinder nur schnell begeistert sind: Dass diese Geschenke meist außen hui und innen pfui sind offenbart sich eigentlich auf dem ersten Blick. Meist billige produziert, aus Plastik und in ihrer pädagogischen Wirkungen und ihrem Zweck für die Entwicklung von Kindern mehr als zweifelhaft.

Überall muss Lärm sein, das Spielzeug muss blinken und lärmen was das Zeug hält. Irgendwie kein Wunder, dass unsere Kinder ständig gestresst sind und kaum noch ruhig sitzen können. Wer möchte es ihnen bei diesem schwachsinnigen Spielzeug, das zum Teil geschenkt wird, verübeln?

Mit nachhaltigen Geschenken und Zirbenholz zu einer besseren Welt…

Ich weiß, das klingt etwas pathetisch. Aber für mich ist es allerhöchste Zeit dafür, umzudenken. Anders zu schenken. Damit auch eine andere Welt möglich wird. Und aus meiner Sicht hat da das Zirbenholz ein gewaltiges Wörtchen mitzureden. Holz eigentlich generell. Denn Spielzeug aus Holz ist nachhaltig und sinnvoll. Und richtet den Blick auf die richtigen „Werte“.

Ein Schaukelpferd aus Zirbenholz: So geht sinnvolles, nachhaltiges schenken!

Ein Schaukelpferd aus Zirbenholz: So geht sinnvolles, nachhaltiges schenken!

Zirbenholz aus der Region macht schon Kindern bewusst, dass es sinnvoll ist, auf die Natur und auf die Region in der man lebt zu achten. Und Eltern wissen, dass es nicht im Sinn ihrer Kinder sein kann, den Regenwald für billiges Holz nieder zu holzen. Eltern wissen dann definitiv, dass sie im Sinn ihrer Kinder handeln, wenn sie nachhaltig schenken.

Schließlich haben wir die Welt von unseren Kindern nur geborgt und diese dürfen die Fehler dann ausbaden, die wir gemacht haben. Wenn wir also nur auf billiges Spielzeug setzen, dann machen wir unseren Kindern keine Freude. Auch wenn sie auf den ersten Blick interessiert sein mögen an dem billigen Spielzeug, das sie so einfach mit Effekten und Lautstärke überzeugen möchte.

Und noch ein Plädoyer möchte ich hier anbringen. Es ist nicht nur entscheidend richtig, nachhaltig und sinnvoll zu schenken, sondern ich denke auch dass es sinnvoll ist, weniger zu schenken. Viele Familien und Kinder haben ja ohnehin schon alles. Muss man zu diesem alles noch ein mehr hinzufügen? Und damit ein zu viel produzieren? Schließlich gibt es auch Kinder, die zu wenig haben. Auch das sollte mitgedacht werden.

In dieser Hinsicht setzt 4betterdays.com ein Zeichen. Und beschenkt Kinder. Eine Online-Aktion in dieser Hinsicht wird noch diese Woche initiiert werden. Damit die Welt zu einem besseren Ort wird. Denn auch so funktioniert nachhaltig schenken: Schenken hat immer eine Wirkung, einen Zweck, ist niemals sinnlos und überflüssig. Zumindest dann nicht ,wenn richtig geschenkt wird. Schluss mit sinnlos!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>